TippTop-Angebot im April 2017
Vodafone (Kabel Deutschland) Festnetz- und 32 MBit/s Internet Flat für 19,99 €   Details
Startseite / News / 1und1 / 1&1 DSL Flat mit kostenlosem iPad mini (iPad 2 oder Air gegen Zuzahlung)

1&1 DSL Flat mit kostenlosem iPad mini (iPad 2 oder Air gegen Zuzahlung)

1&1 DSL Flat mit iPad
1&1 DSL Flat mit kostenlosem iPad

1&1 bietet seinen DSL Tarif Doppel-Flat 50000 ab sofort mit einem kostenlosem Apple iPad mini an. Gegen Aufpreis gibt es alternativ auch die Modelle iPad 2 oder Air. Das Angebot inklusive gratis Tablet gilt ausschließlich bei Vertragsabschluss mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Wer auf das Hardware „Startgeschenk“ verzichtet erhält statt dessen in den ersten zwei Jahren einen Grundgebühr-Rabatt in Höhe von 10 Euro. Mit kostenlosem Apple iPad wird für den VDSL Anschluss 1&1 Doppel-Flat 50.000 ab dem ersten Monat der reguläre Grundpreis in Höhe von 39,99 Euro berechnet. Sollte beim Kunden kein VDSL verfügbar sein, gibt es die Tablets der kalifornischen Kultmarke auch in Kombination mit dem DSL 16000 Doppel-Flat Paket des Anbieters. Die Hardware ist in diesem Fall allerdings deutlich teurer.

VDSL Flat mit iPad 2, mini oder Air

Zum Leistungsumfang der 1&1 Doppel-Flat 50.000 gehört ein VDSL Anschluss mit einer Maximalgeschwindigkeit von 50 MBit/s im Down- und 10 MBit/s im Upload, eine entsprechende Internet Flatrate sowie ein Telefonanschluss mit Flatrate für Anrufe ins gesamte deutsche Festnetz. Als DSL Hardware spendiert 1&1 den Homeserver. Zusätzliche Kosten fallen für den AVM WLAN-Router mit integrierter Telefonanlage nicht an. Eine Allnet Flat, wie sie mittlerweile bei O2 DSL angeboten wird gibt es bei 1&1 nicht ohne Aufpreis. Dafür verzichtet der westerwälder Anbieter beim vorliegenden Tarif aber auf jede Form der volumenbasierten Drosselung. Gänzlich ohne Zuzahlung gibt es bei Bestellung des Zweijahresvertrag das Apple iPad mini ohne Retina Display. Das günstigste Tablet Modell aus dem Hause Apple verfügt über ein 7,9″ Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (20,1 cm Diagonale). Im Inneren werkelt der schon etwas in die Jahre gekommene A5 Chip des kalifornischen Herstellers. Das neuere iPad mini mit hochauflösenderem Retina Display kostet bei Bestellung mit VDSL Vertrag einmalig 99,99 Euro. Dafür gibt es nicht nur eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln (bei 326 ppi), sondern auch den leistungsstärkeren A7 Chip mit M7 Motion Coprozessor. Bei den beiden iPad mini sowie dem Air Tablet stehen jeweils die Farben silber und spacegrau zur Auswahl.
Das Apple iPad 2 mit 9,7″ Display und 16 GB Speicher kostet bei Bestellung mit 1&1 Doppel-Flat 50000 ebenfalls einmalig 99,99 € und ist den Farben schwarz und weiss erhältlich. Die Zuzahlung für das Tablet Flaggschiff iPad Air beträgt 179,99 €.

Höhere Tablet Preise bei 1&1 Doppel-Flat 16000

Der Tarif 1&1 Doppel-Flat 16.000 kostet regulär 34,99 Euro. Bei Abschluss eines Zweijahresvertrag und Verzicht auf ein subventioniertes iPad gewährt der Anbieter in den ersten 24 Monaten einen Rabatt in Höhe von 5 Euro. Der Vertrag umfasst eine DSL Flatrate ohne Drosselung, die im Download Übertragungsraten von bis zu 16.000 KBit/s und im Upload von bis zu 1.024 KBit/s erlaubt. Das iPad mini ohne Retina Display stellt 1&1 hier mit einmalig 129,99 Euro in Rechnung. Mit Retina Display werden 199,99 Euro fällig. Die gleiche Zuzahlung wird auch für das iPad 2 verlangt. Der Geräteaufschlag bei Bestellung mit Apple iPad Air beträgt 299,99 Euro.
Wer statt iOS lieber mit einem Tablet auf Android arbeiten möchte, findet bei 1&1 eine passende Alternative in Form des Samsung GALAXY Tab 3 10.1 WiFi. In Kombination mit der Doppel-Flat 50.000 ist das Samsung Tablet kostenlos. Bei Bestellung mit der Doppel-Flat 16.000 wird für das Gerät mit 10,1″ Display eine Zuzahlung in Höhe von 99,99 Euro fällig. Als ebenfalls kostenlose Alternative gibt es hier zusätzlich das mit einem 7″ Display etwas kleinere Android Modell Samsung GALAXY Tab 3 7.0 WiFi.

Fazit: 24 Monate lang 10 Euro Grundgebühr-Rabatt ergibt nach Adam Riese eine Gesamtersparnis in Höhe von 240 Euro. Setzt man die im Apple Store aufgerufenen Preise als Referenzwert an, subventioniert 1&1 die verschiedenen iPad Modelle mit Beträgen zwischen 280 und 300 Euro. Unterm Strich ist die im März 2014 neu gestartete Aktion somit kein schlechtes Angebot.

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.