TippTop-Angebot im Dezember 2017
Vodafone (Kabel Deutschland) Festnetz- und 32 MBit/s Internet Flat für 19,99 €   Details
Startseite / News / 1und1 / Kein DSL verfügbar? 1&1 Umberatung auf LTE & Doppel-Flat HSDPA

Kein DSL verfügbar? 1&1 Umberatung auf LTE & Doppel-Flat HSDPA

1&1 DSL News
1&1 Doppel-Flat HSDPA oder LTE als DSL Alternative

Für Alle bei denen kein DSL verfügbar ist bietet der rheinland-pfälzische Provider 1&1 Alternativen über das Vodafone D2 Mobilfunknetz an. Im Rahmen der DSL Umberatung bekommen Interessenten jetzt bei negativer DSL Verfügbarkeit die Tarife 1&1 Doppel-Flat HSDPA oder 1&1 Surf-Flat 7.200 (21.600) LTE angeboten. Beide Angebote werden nicht aktiv über die Internetseite des Anbieters vermarktet. Einige Informationen sind aber über die Rubrik Allgemeine Geschäftsbedingungen abrufbar. Darüber hinaus haben wir bei der Pressestelle des Unternehmens nachgefragt um weitere Details zur DSL Umberatung zu erfahren.

1&1 Doppel-Flat HSDPA und Surf-Flat LTE im Überblick

Mit dem Tarif 1&1 Doppel-Flat HSDPA erhalten Kunden einen über das Vodafone D2 Mobilfunknetz realisierten Internetanschluss, welcher eine Surf-Geschwindigkeit von bis zu 6000 KBit/s (6 MBit/s) ermöglicht. Die volle Geschwindigkeit steht bei der HSDPA Flatrate bis zu einem monatlichen Datenvolumen von 10 Gigabyte (GB) zur Verfügung. Danach erfolgt eine Drosselung der Übertragungsrate auf maximal 64 KBit/s. Rufumleitungen und Anrufe (nur aus der HomeZone möglich) ins deutsche Festnetz sind bereits in der zunächst 29,99 Euro hohen Grundgebühr enthalten. Ab dem 25. Monat steigt der mtl. Preis auf 34,99 Euro. Als Hardware erhalten Kunden den Homeserver HSDPA (AVM FRITZ!Box 7320), welcher über den ebenfalls mitgelieferten Surf-Stick mit eingelegter SIM-Karte den Internetzugang herstellt. Außerhalb des Zuhause-Bereichs (Homezone) werden für die Nutzung des Surf-Sticks 19,9 Cent pro Megabyte berechnet. Telefonate sind außerhalb des Zuhause-Bereichs nicht möglich. Darüber hinaus teilt die 1&1 Pressestelle mit, dass Kunden bei der Doppel-Flat HSDPA „sowohl eine Festnetz als auch eine Mobilfunk-Nummer“ erhalten.

Ebenfalls im Rahmen der DSL-Umberatung (ausschließlich für Kunden ohne DSL-Verfügbarkeit) bietet der Provider die 1&1 LTE Tarife Surf-Flat 7200 und Surf-Flat 21600 an. Beide Angebote beinhalten einen LTE Internetzugang inklusive Flatrate, welcher ohne Aufpreis nur an der angegebenen Bestelladresse (Zuhause-Bereich) genutzt werden kann. Beim Tarif 1&1 Surf-Flat 7.200 LTE wird die Geschwindigkeit des Anschlusses ab einem mtl. Datenvolumen von 10 GB von maximal 7200 KBit/s auf maximal 384 KBit/s gedrosselt. Der Preis für die Surf-Flat 7.200 beträgt 29,99 €/Monat (34,99 € ab dem 25. Monat). Bei der 1&1 Surf-Flat 21600 erfolgt die Drosselung der Bandbreite ab 15 GB Datenvolumen (von maximal 21,6 MBit/s auf 384 KBit/s). Die Kosten für den schnelleren LTE Tarif belaufen sich auf 34,99 € (39,99 € ab dem 25. Monat). Als Hardware erhalten Kunden hier den 1&1 HomeServer LTE alias AVM FRITZ!Box 6840 LTE.

Vergleichbare Angebote des Netzpartners Vodafone teilweise günstiger

Netzpartner für das 1&1 Mobilfunkangebot ist wie bereits erwähnt Vodafone. Daher haben wir beim Düsseldorfer Unternehmen nach vergleichbaren Tarifen unter der Flagge des Netzbetreibers gesucht und gefunden. Für das zum Tarif 1&1 Doppel-Flat HSDPA nahezu identische Vodafone Surf-Sofort-Paket UMTS zahlt man beim Netzbetreiber selbst dauerhaft nur 19,95 Euro Grundgebühr. Auch hier erhalten Kunden eine bis zu 7,2 MBit/s schnelle Internet Flatrate (Drosselung auf 64 KBit/s ab 10 GB) sowie einen Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate und Festnetz-Rufnummer. Ein Pendant zur 1&1 Surf-Flat LTE 7200 findet sich bei Vodafone im Tarif LTE Zuhause Internet 7200. Zum Preis von dauerhaft 29,99 € (zzgl. 2,50 € für das LTE-Modem) erhält man hier einen bis zu 7,2 MBit/s schnellen Internetanschluss inklusive Flatrate. Bei Überschreitung des monatlichen Inklusivvolumens von 10 GB wird auch hier die Geschwindigkeit auf maximal 384 KBit/s gedrosselt. Für den mit 15 GB Inklusivvolumen (danach Drosselung auf 384 KBit/s) ausgestatteten Tarif Vodafone LTE Zuhause Internet 21600 berechnet der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter dauerhaft 39,99 € Grundgebühr (zzgl. 2,50 € für das LTE-Modem). Anrufe ins deutsche Festnetz kosten bei beiden genannten Vodafone LTE Tarifen zwei Cent pro Minute.

Eine weitere Alternative für Alle bei denen kein DSL oder LTE verfügbar ist, sind Internet und Telefonanschlüsse über das TV-Kabelnetz. Per Kabel Internet sind heute deutlich höhere Geschwindigkeiten als mit DSL oder VDSL möglich (bis zu 128 MBit/s im Download).

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.