TippTop-Angebot im Dezember 2017
Vodafone (Kabel Deutschland) Festnetz- und 32 MBit/s Internet Flat für 19,99 €   Details
Startseite / News / Markt / Maxxim Oster-Aktion: LTE Allnet Flat mit 3GB Daten für 9,99 Euro

Maxxim Oster-Aktion: LTE Allnet Flat mit 3GB Daten für 9,99 Euro

Maxxim Allnet Flat für 9,99 €
3GB LTE Allnet Flat zu Ostern ab 9,99 €

Pünktlich zu Ostern startet der Drillisch Discounter Maxxim mit einer besonders günstigen Aktion, bei der Neukunden eine LTE Allnet Flat mit 3GB Daten für 9,99 Euro Grundgebühr erhalten. Der Handytarif hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten und wird über das Mobilfunknetz von O2/Telefónica realisiert. Laut Anbieter ist die Maxxim LTE 3000 Allnet Flat zu den günstigen Konditionen „Nur solange der Vorrat reicht“ verfügbar. Wie so oft im Leben haben allzu verlockend klingende Angebote aber einen, wenn nicht gar mehrere Haken. Welche das sind zeigt der folgende Beitrag.

Günstige Grundgebühr gilt nur im ersten Jahr

Die prominent beworbene Grundgebühr in Höhe von 9,99 Euro pro Monat gilt für das erste Vertragsjahr. Danach steigt der Preis beim Tarif Maxxim LTE 3000 auf 24,99 Euro. Zu den Inklusivleistungen zählt eine Sprach-Flatrate zu Mobilfunk- und Festnetzanschlüssen in Deutschland, eine SMS Flatrate für alle Netze sowie monatlich 3GB (3000 MB) Highspeed-Datenvolumen im O2 Netz. Die maximale Geschwindigkeit gibt der Anbieter im 4G LTE Netz mit bis zu 50 MBit/s im Download an. Auf die Bezeichnung Internet- oder Datenflat verzichtet Maxxim bei der Kommunikation wohl bewusst – warum erläutern wir im nächsten Abschnitt. Neben den auch bei den meisten anderen Allnet Flat Verträgen enthaltenen Leistungen spendiert Drillisch beim Maxxim Tarif aber noch weitere kostenfreie Optionen. So ist im Angebotspreis bereits eine so genannte MultiCard (oft auch als MultiSIM bezeichnet) enthalten. Kunden können mit dieser zusätzlichen SIM-Karte die Leistungen des Vertrags in zwei Endgeräten nutzen, ohne das hierfür die SIM-Karte hin- und her getauscht werden muss. Ebenfalls bereits inklusive ist die Option “EU 100 & 100 MB Internet”. Hiermit erhalten Kunden monatlich 100 Freieinheiten, welche beim EU Auslandsaufenthalt für abgehende Anrufe (Fest- und Mobilfunknetze) oder SMS innerhalb der EU-Länder sowie nach Deutschland genutzt werden können. Für eingehende Anrufe beim Aufenthalt innerhalb der EU fallen zudem keine Roamingkosten an. Zum surfen mit dem Smartphone stehen zusätzlich 100 MB Datenvolumen zur Verfügung. Der einmalig zu zahlende Anschlusspreis beträgt beim Maxxim LTE 3000 29,99 Euro.

Datenautomatik kann bis zu 6 € Zusatzkosten verursachen

Der eigentliche Haken, neben der ab dem zweiten Jahr deutlich höheren Grundgebühr, ist die neu eingeführte Datenautomatik. Wer mehr als die im Angebot enthaltenen 3GB Daten verbraucht muss beim LTE Tarif mit Zusatzkosten von bis zu 6 Euro pro Monat rechnen. Bei der voreingestellten Maxxim Datenautomatik wird Kunden automatisch bis zu drei Mal pro Monat jeweils 100 MB Datenvolumen nachgebucht. Pro automatischer Aufladung stellt Drillisch 2 Euro in Rechnung. Im Bestellprozess lässt sich die Funktion bislang nicht abwählen. Im Kleingedruckten auf der Internetseite des Anbieters findet sich aber der Hinweis, dass „Die Datenautomatik […] jederzeit nach Bestellung des Tarifs schriftlich abgewählt werden“ kann. Die sonst übliche Drosselung nach Verbrauch des inkludierten Highspeed-Internetvolumens greift bei Maxxim erst nach Verbrauch von 3,3 GB. Ein weiterer Nachteil – während andere Anbieter die Übertragungsrate auf 64 KBit/s reduzieren, beschränkt Drillisch die Bandbreite auf 16 KBit/s. Normales Surfen ist damit praktisch nicht mehr möglich.

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.