TippTop-Angebot im Dezember 2017
Vodafone (Kabel Deutschland) Festnetz- und 32 MBit/s Internet Flat für 19,99 €   Details
Startseite / News / Markt / VDSL Flatrates von Vodafone, T-Home und Co. im Vergleich

VDSL Flatrates von Vodafone, T-Home und Co. im Vergleich

Vodafone VDSL 25 Anschluss ab 44,95 Euro

Die erst seit kurzem verfügbaren Vodafone VDSL Tarife lassen sich jeweils als Option zu einem der Doppel-Flatrate Tarife All-Inclusive- oder Surf-Sofort-Paket bestellen. Beide Angebote beinhalten jeweils einen DSL 6000 bzw. DSL 16.000 Anschluss, eine Internet-Flatrate sowie einen Festnetz-Telefonanschluss inklusive Telefon-Flatrate. Die Grundgebühr für die beiden Basistarife in Höhe von 29,95 Euro wird im Rahmen der aktuellen Vodafone Neukunden Online-Aktion in den ersten 7 Monaten nicht berechnet (Ersparnis 209,65 €). Für einen VDSL Anschluss mit bis zu 25.000 im Down- und bis zu 5000 KBit/s im Upload stellt der Düsseldorfer VDSL Anbieter zusätzlich 15 Euro pro Monat in Rechnung. Für die Option VDSL 50.000 fallen zusätzliche Kosten in Höhe von 20 Euro pro Monat an. Die Verfügbarkeit der Vodafone VDSL Anschlüsse beschränkt sich im Vergleich zum Angebot der Konkurrenz auf nur sehr wenige Städte. Ein weiterer Ausbau ist aber bereits in Arbeit.

T-Home: VDSL Tarife mit oder ohne IPTV

Als erster Anbieter startete die deutsche Telekom mit ihren T-Home Entertain Tarifen ein eigenes VDSL Angebot. Zum Preis ab derzeit 54,95 Euro erhält man im Tarif T-Home Entertain Comfort einen VDSL 25 Anschluss inklusive Flatrate, einen analogen Telefonanschluss inklusive Festnetz-Flatrate sowie Zugriff auf das IPTV Fernsehangebot der deutschen Telekom mit rund 70 Sendern. Wer sich für den etwa doppelt so schnellen VDSL 50.000 Anschluss entscheidet zahlt im günstigsten T-Home Entertain Tarif monatlich 59,95 Euro Grundgebühr. Im noch einmal 20 Euro teureren Top-Angebot T-Home Entertain Premium steigt die Programmauswahl auf rund 100 IPTV Sender. Mittlerweile lässt sich bei der deutschen Telekom aber auch ein VDSL Anschluss ohne IPTV bestellen. Inklusive VDSL 25 zahlt man etwa für den Doppel-Flatrate Tarif T-Home Call & Surf Comfort VDSL monatlich 44,95 Euro. Für 5 Euro mehr lässt sich das Angebot aber auch mit einem VDSL 50.000 Anschluss bestellen.

VDSL Angebote von 1&1 und Alice im Vergleich

Der westerwälder VDSL Anbieter 1&1 bietet wie das Hamburger Unternehmen Alice ebenfalls ausschließlich einen VDSL Anschluss mit einer maximalen Downloadrate von 50 MBit/s an. Der entsprechende 1&1 Tarif DSL Homenet 50.000 kostet während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten jeweils 39,99 Euro Grundgebühr und ist damit das im Vergleich günstigste Angebot. Ab dem dritten Jahr fallen für das Komplettpaket monatliche Kosten in Höhe von 49,99 Euro an. Zum Leistungsumfang des Tarifs 1&1 DSL Homenet 50.000 gehört ein VDSL 50 Anschluss inklusive VDSL Flatrate sowie ein 1&1 Festnetzanschluss inklusive Telefon-Flatrate. Außerdem bereits im Preis enthalten ist eine Handy-Flatrate für pauschale Anrufe vom 1&1 Handy ins deutsche Festnetz sowie der Zugriff auf das IPTV Angebot der Online-Videothek maxdome. Hierbei lassen sich 500 ausgewählte IPTV Videos von maxdome ohne zusätzliche Kosten abrufen.

Das ebenfalls noch recht neue VDSL Angebot von Alice lässt sich zum Preis ab 44,90 Euro pro Monat buchen. Im günstigsten Tarif Alice Fun Speed erhalten Kunden einen VDSL Anschluss mit einer maximalen Datenübertragungsrate von 50 MBit/s, eine VDSL Flatrate sowie einen Alice Telefonanschluss inklusive Festnetz-Flatrate. Darüber hinaus bietet Hansenet mit dem Doppel-Flatrate Tarif Alice Comfort Speed einen weiteren VDSL Tarif zum Preis von 54,90 Euro pro Monat an, welcher zusätzlich diverse Service-Angebote und Premium-Zusatzleistungen beinhaltet. Unter anderem profitieren Kunden bei Alice Comfort Speed von einer garantierten Anschluss-Entstörzeit von nur 8 Stunden, einer rund um die Uhr kostenlos erreichbaren Service-Hotline, einem Sicherheitspaket sowie einer auf Wunsch kostenlos erhältlichen festen IP-Adresse.

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.