TippTop-Angebot im Dezember 2017
Vodafone (Kabel Deutschland) Festnetz- und 32 MBit/s Internet Flat für 19,99 €   Details
Startseite / News / Unitymedia / Unitymedia rudert zurück: Reine Internetanschlüsse wieder billiger

Unitymedia rudert zurück: Reine Internetanschlüsse wieder billiger

Unitymedia macht Preiserhöhungen rückgängig
Unitymedia macht Preiserhöhungen rückgängig

Reine Internetanschlüsse werden online wieder billiger – Der Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia macht die erst im März diesen Jahres vollzogene Tarifanpassung mit einhergehender drastischer Preiserhöhung zumindest teilweise wieder rückgängig. Die neuerliche Portfolioanpassung gilt bei Online-Bestellung für die ehemalige Produktlinie „1Play“ (heute Basis Internetzugang) ohne Telefonanschluss. Aber auch bei den Internet, Telefon und TV Paketen von Unitymedia (2Play, 3Play Verträge) gibt es zum Juni 2015 deutliche Preissenkungen. Welche Tarife genau betroffen sind verrät der nachfolgende Beitrag.

Alte Bandbreiten zum alten Preis ab 18 €

In Zeiten der Allnet Flat, in der deutsche Telefonkunden immer mehr mit dem Handy und immer weniger über den Festnetzanschluss telefonieren, suchen viele Verbraucher nach einem reinen Internetanschluss für zu Hause. Bis zum 16. März 2015 hatte Unitymedia hier durchaus attraktive Angebote zum Preis ab 18 Euro pro Monat im Portfolio. Mit der zum 17. März vollzogenen Tarifanpassung wurden die Preise für reine Internetzugänge dann drastisch erhöht. Für den billigsten Unitymedia Vertrag wurden fortan nicht mehr nur 18 Euro, sondern stolze 29,99 Euro fällig. Dies entspricht einer Preiserhöhung um satte 66 Prozent. Fairer Weise muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass auch die Anschlussgeschwindigkeit von 10 MBit/s im alten Tarif Unitymedia „Internet 10“ auf 25 MBit/s im neuen Tarif „Internet Start 25“ erhöht wurde. Ebenfalls nicht länger im Portfolio zu finden waren auch die 23 bzw. 30 Euro teuren Verträge „Internet 50 und 100“. Ersetzt wurden die für die meisten Kunden ausreichend schnellen Internetanschlüsse durch die deutlich teureren Tarife Internet Comfort 120 (29,99 €/Monat) und Internet Premium 200 für 54,99 Euro.

    Alte und neue Konditionen im Überblick (Zahl = MBit/s)

  • Internet 10 für 18 € (bis 16.03. / ab 19.05.)
  • Internet 50 für 23 € (bis 16.03. / ab 19.05.)
  • Internet 100 für 30 € (bis 16.03. / ab 19.05.)
  • Internet Start 25 für 29,99 € (17.03. – 18.05.)
  • Internet Comfort 120 für 39,99 € (17.03. – 18.05.)
  • Internet Premium 200 für 54,99 € (17.03. – 18.05.)

Auf Unverständnis traf bei vielen Kunden aber die Tatsache, dass die reinen Kabel Internetanschlüsse jetzt unter Einberechnung der Aktionsrabatte sogar teurer waren als die gleich schnellen 2play Internetzugänge inklusive Festnetzanschluss und Festnetz-Flatrate. Ein Indiz dafür, dass Unternehmensinteressen und Kundenbedürfnisse nicht selten divergent sind. Der Kabelnetzbetreiber strebt zusätzliche Umsatzerlöse aus Sprachverbindungen an um nicht zur reinen „Bit-Pipe“ zu verkommen, während Kunden lieber mit dem Handy telefonieren und nicht für etwas zahlen wollen, was sie gar nicht mehr benötigen. Im Rahmen einer aktuellen Aktion profitieren Neukunden bei den reinen Internetanschlüssen ohne Telefon zudem vom Entfall der Anschlussgebühr sowie kostenloser Aktivierung der WLAN Funktion im Unitymedia Kabelmodem (50 + 30 = 80 € Online-Vorteil laut Anbieter). Verlierer der aktuellen Preis- und Produktpolitik von Unitymedia sind Kunden, die zum falschen Zeitpunkt einen teuren Vertrag abgeschlossen haben sowie Fachhändler, die ihren Kunden nur vergleichsweise unattraktive Tarife anbieten können und die resultierenden Umsatzeinbussen womöglich nicht anderweitig kompensieren können.

Einbruch der Kundenzuwachszahlen im ersten Quartal (Q1) 2015

Hintergrund des geänderten Preis- und Leistungsniveaus ist auch eine neue Unternehmensstrategie. So erläuterte Unitymedia CEO Lutz Schüler in einer Presseerklärung im Mai 2015: „Wir haben unsere Produktpalette substanziell aufgewertet, weil wir zunehmend auf qualitatives Wachstum setzen.“ Einfacher ausgedrückt: Unitymedia will Premium-Anbieter werden. Wenig später in der gleichen Erklärung heisst es: „In den Bereichen Internet, Telefonie und Kabel-TV wurde der Nettozuwachs durch die Preiserhöhungen der letzten sechs Monate beeinflusst“. Unitymedia ist sich der sinkenden preislichen Attraktivität der eigenen Angebote offenkundig bewusst, nimmt diese aber mit dem Ziel höherer Umsätze pro Kunde in Kauf. Wie deutlich sich die veränderten Konditionen auswirken zeigen die folgenden Zahlen. So betrug etwa der Neukundenzuwachs im Breitband-Internet-Segment im ersten Quartal 2015 nur noch 35.000 Abonnements. Im Vorjahreszeitraum belief sich dieser noch auf 82.000, was einem Rückgang von immerhin rund 57 Prozent entspricht. Insgesamt konnte Unitymedia im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 319.000 Breitband-Internet Neukunden gewinnen.

Aktion: 2play und 3play Comfort 120 im Juni deutlich günstiger

Wie eingangs erwähnt werden zum Juni 2015 auch die Kosten für ausgewählte Internet, Telefon und TV Komplettpakete reduziert. Die Preissenkung betrifft dabei die beiden Tarife Unitymedia 2play COMFORT 120 und 3play COMFORT 120 und gilt bei Bestellung im Aktionszeitraum vom 01. bis zum 30. Juni (Online & Fachhandel). Beide Pakete beinhalten einen im Download bis zu 120 MBit/s schnellen Internetanschluss inklusive Flatrate sowie einen Telefonanschluss mit Festnetz-Flat. Der reguläre Preis für die 2play Variante beträgt 39,99 Euro. Bis Ende Mai erhalten Kunden im Rahmen der derzeit noch laufenden Aktion 9 Monate lang jeweils 15 Euro Rabatt. Im Juni steigt der Zeitraum in dem die Grundgebühr nur 24,99 Euro beträgt auf 24 Monate. Ähnlich gestaltet sich auch die Änderung beim 3play COMFORT 200 Tarif, welcher zusätzlich HD Fernsehen (Triple Play Paket) beinhaltet. Hier beträgt der reguläre Preis inklusive Maxdome Serien- und Film-Paket 49,99 Euro. Neukunden zahlen aber aktuell 9 Monate lang nur 34,99 Euro. Ab Juni gilt der reduzierte Preis auch hier für die gesamte Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.