TippTop-Angebot im Dezember 2017
Vodafone (Kabel Deutschland) Festnetz- und 32 MBit/s Internet Flat für 19,99 €   Details
Startseite / News / Vodafone / Mobile Datentarife: Vodafone LTE Preissenkung mit Haken

Mobile Datentarife: Vodafone LTE Preissenkung mit Haken

Vodafone DSL Aktion
Neue Konditionen für mobile Datenflatrates

Vodafone bietet seine mobilen Datentarife ab sofort für weniger Geld an. Die UMTS bzw. LTE Preissenkung hat aber auch einen Haken. Denn mit dem Preis senkt Vodafone auch das ungedrosselt zur Verfügung stehende Datenvolumen. Die deutlichste Preissenkung gibt es beim Vodafone LTE Tarif MobileInternet Flat 50,0. Bislang stellte das Düsseldorfer Unternehmen für den im Download bis zu 50 MBit/s schnellen mobilen Internetanschluss 69,99 Euro pro Monat in Rechnung (Upload bis zu 10 MBit/s). Ab sofort kostet die UMTS/LTE Flat monatlich nur noch 49,99 Euro. Gleichzeitig sinkt die Drosselungsgrenze von vormals 20 GB auf jetzt 10 GB (Gigabyte).

Mobile Datentarife ab 19,99 €

Nach Überschreitung des Highspeed-Inklusivvolumens erfolgt bei allen mobilen Internet Flatrate Tarifen für den Rest des jeweiligen Abrechnungszeitraumes eine Drosselung auf 64 KBit/s im Download. Der günstigste Vertragstarif kostet bei Vodafone 19,99 Euro pro Monat. Die entsprechende MobileInternet Flat 3,6 light ermöglicht im Downstream Datenübertragungen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3,6 MBit/s (Upstream bis zu 720 KBit/s). Bis zu einem Datenvolumen von 1 GB steht im jeweiligen Abrechnungszeitraum die maximal verfügbare Geschwindigkeit zur bereit. Beim Tarif MobileInternet Flat 21,6 steht die maximal verfügbare Bandbreite von bis zu 21,6 MBit/s (Upload bis zu 5,7 MBit/s) bis zu einem übertragenem Datenvolumen von 3 GB (früher 10 GB) zur Verfügung. Der Preis hierfür beläuft sich auf 29,99 Euro. Die knapp doppelt so schnelle MobileInternet Flat 42,2 kostet 39,99 € und beinhaltet ein ungedrosseltes Datenvolumen von 6 GB. Das schnellste Vodafone LTE Angebot trägt die Bezeichnung MobileInternet Flat 100 und schlägt mit mtl. 69,99 Euro zu Buche. Im Upload sind beim 100 MBit/s LTE Anschluss Übertragungsraten von bis zu 10 MBit/s möglich. Die Drosselung auf 64 KBit/s erfolgt hier ab 30 GB im Abrechnungszyklus. Über den Beginn der Drosselung werden Kunden per SMS informiert.

Tethering, Instant Messaging, VoIP und Peer to Peer erlaubt

Während bei einigen Anbietern Dienste wie Tethering, Instant Messaging, VoIP und Peer to Peer offiziell nicht gestattet sind, erlaubt Vodafone diese explizit. Tethering und Instant Messaging Dienste wie ICQ lassen sich dabei ohne Aufpreis nutzen. Für Voice over IP (VoIP, z.B. Skype) und Peer to Peer Anwendungen (Filesharing) müssen Kunden bei Vodafone die Option MobileInternet Plus buchen. Subventionierte Hardware gibt es bei den neuen Datentarifen in drei Preiskategorien. Für einen Aufpreis von monatlich 2,50 Euro erhalten Kunden einen UMTS USB Stick oder einen mobilen WLAN Hotpsot. Für zusätzlich 10 Euro pro Monat gibt es verschiedene Tablet und Netbook Modelle. In dieser Kategorie lässt sich zudem die PlayStation Vita 3G/Wi-Fi zum Preis von einmalig 1 Euro bestellen. Verschiedene Highend-Tablet PCs und Laptops bietet Vodafone zum Aufpreis von monatlich 20 Euro an. Zu den Highlights gehören hier unter anderem das Samsung Galaxy Tab 10.1N oder das neue Apple IPad in verschiedenen Varianten (schwarz, weiss, 16 | 32 | 64 GB). Fünf Euro Preisnachlass auf die Grundgebühr des Datentarifs gibt es für JungeLeute, Studenten, Presse und Behinderte (Vodafone Vorteil) sowie bei Online-Bestellung.

Die Mindestvertragslaufzeit der mobilen UMTS und LTE Tarife von Vodafone beträgt 24 Monate. Für die Anschlussbereitstellung berechnet der Düsseldorfer Anbieter bei allen Paketen einmalig 29,99 Euro.

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.