TippTop-Angebot im Dezember 2017
Vodafone (Kabel Deutschland) Festnetz- und 32 MBit/s Internet Flat für 19,99 €   Details
Startseite / News / Vodafone / Vodafone Quartalszahlen: Mobiles Internet rockt, DSL stockt

Vodafone Quartalszahlen: Mobiles Internet rockt, DSL stockt

Vodafone DSL Aktion
Vodafone Quartalszahlen
(Q2 2011)

Der Düsseldorfer Mobilfunk und DSL Anbieter Vodafone konnte im zweiten Quartal 2011 (Berichtszeitraum Juli bis September) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 1,6 Prozent verbuchen. Der Gesamtumsatz des Konzerns stieg damit im zweiten Quartal auf 2,37 Milliarden Euro. Das positive Ergebnis verdankt Vodafone insbesondere einem Rekordumsatz bei mobilen Datendiensten. Beim mobilen Internet konnte das Unternehmen ein Umsatzplus von 23,9 Prozent auf 439 Millionen verzeichnen. Weniger positiv sieht die Entwicklung hingegen bei der Anzahl der Vodafone DSL Kunden aus.

Mobiles Internet und LTE

Trotz der Ende letzten Jahres von der Regulierungsbehörde (BNetzA) getroffenen Entscheidung die Mobilfunk Terminierungsentgelte zu senken, konnte Vodafone Deutschland seinen Service-Umsatz im Mobilfunksektor leicht steigern. Dieser stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 1,701 Mrd. auf 1,703 Mrd. Euro (entspricht +0,1%). Zur positiven Entwicklung trugen insbesondere die mobilen Datendienste bei. Mit 439 Mio. Euro wurden hier mehr als 25 Prozent des Service-Umsatzes der gesamten Mobilfunksparte erwirtschaftet. Entscheidend zum Erfolg der Mobilfunksparte beigetragen haben dabei die Vodafone SuperFlat Internet Tarife sowie die zunehmende Verbreitung von internetfähigen Smartphones. Fast ein Drittel der Vertragskunden des Düsseldorfer Unternehmens besitzt mittlerweile ein internetfähiges Smartphone. Die Investitionen in die neueste Mobilfunktechnologie LTE (Long Term Evolution) will der Konzern weiterhin fortführen und das Vodafone LTE Netz bundesweit ausbauen. Ende des zweiten Quartals 2011 betrug die Vodafone LTE Kundenzahl 52.000. Im Vergleich zum ersten Quartal 2011 entspricht dies einem Zuwachs von 22.000 LTE Kunden. Verfügbar ist das Vodafone LTE Angebot derzeit für mehr als 7 Mio. Haushalte im gesamten Bundesgebiet.

Vodafone DSL Geschäft stagniert

Im Gegensatz zum Bereich mobiles Internet stagniert das Vodafone DSL Geschäft trotz vergleichsweise günstiger Preise. Gegenüber dem ersten Quartal 2011 verliert Vodafone im zweiten Quartal 9.000 Kunden. Die absolute Vodafone DSL Kundenanzahl sank damit innerhalb von 3 Monaten von 3,449 Mio. auf 3,440 Mio. Nutzer. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fällt der Rückgang noch etwas deutlicher aus. Vor einem Jahr (Q2 2010) zählte das Unternehmen immerhin noch 3,472 Mio. DSL Kunden. Dies entspricht einem Rückgang um 0,9 Prozent. In einem Markt mit intensiven Preiswettbewerb konnte Vodafone trotz sinkender DSL Kundenzahlen die Service-Umsätze der Festnetzsparte geringfügig steigern. Diese lagen im zweiten Quartal 2011 bei 533 Mio. Euro. Vor einem Jahr (Q2 2010) generierte die Festnetzsparte 532 Mio. Euro Umsatz. Vodafone Deutschland ist bei Umsatz und Ergebnis im Vergleich mit dem internationalen Konzernverbund die erfolgreichste nationale Gesellschaft. Insgesamt zeigt sich das Unternehmen daher mit der Gesamtentwicklung zufrieden. Fritz Joussen, CEO Vodafone Deutschland, dazu: „Für den gesamten Vodafone Konzern ist Vodafone Deutschland eine stabile Säule.“

Die Mindestvertragslaufzeit der DSL und LTE Internet Tarife des Kommunikationskonzern beträgt 24 Monate. Viele DSL Tarife (inklusive Vodafone TV Angebot) bietet das Unternehmen derzeit mit zusätzlich 50 Euro Startguthaben an. Bei den LTE Tarifen verzichtet der Anbieter bei Rufnummernübernahme 6 Monate lang auf die Grundgebühr und den sonst fälligen Aufpreis für die LTE-Basishardware in Höhe von mtl. 2,50 €.

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.